„Stimmungskalender“ zum downloaden

Nachdem wir über die „MyTherapie-App“ berichtet hatten wurde die Bitte an uns herangetragen, dass wir uns nicht nur auf digitale Hilfsmittel in unserer Berichterstattung fokussieren. Viele würden Apps an sich bereits triggern, einigen sei die Handhabung mit Apps zu umständlich. Nun denn, wir werden versuchen von Zeit zu Zeit Handlungshilfen für eher haptischere Typen zur Verfügung zu stellen.

Den Anfang machen wir mit einem Stimmungskalender. Wir haben ihn extra für Dich erstellt. Du kannst ihn mit Klick auf das nachfolgende Bild kostenfrei als PDF-Datei (DIN A4) downloaden und ganz einfach über einen handelsüblichen Drucker ausdrucken.

Im Grunde erfüllt er die selbe Funktion wie die „My-Therapie-App“, begrenzt jedoch auf einen Monat. Sprich, pro Monat sollte man sich je ein Blatt (vorder- und rückseitig) ausdrucken.

Dieser Stimmungskalender kann für Dich selbst als Beobachtungsinstrument dienen. Oder Du nutzt ihn als Gesprächsgrundlage für Deinen nächsten Besuch bei Deiner Ärztin/Deinem Arzt. In einem Büro-Ordner abgeheftet kannst Du diese auch sammeln und abheften, so, dass Du über die Zeit auch einen Überblick zu längeren Zeiträumen bekommst.


Download:


Wenn Dir www.Stimmungsjo-jo.de gefällt, dann unterstütze uns! Jeder Euro hilft.


Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Über Flo 94 Artikel
Flo ist gebürtiger Münchner und nach wie vor in der Isarmetropole "dahoam". Mit 38 Jahren wurde bei ihm die Diagnose "Bipolare Affektive Störung" gestellt. Als "manisch-depressiver" hat er in den letzten zwei Jahrzehnten zahlreiche Episoden erlebt, konnte diese jedoch undiagnostiziert und in Unwissenheit der verschiedenen Symptome zum Störungsbild bis zum Tag der "Entdeckung" nie wirklich einer Krankheit zuordnen. Komische Verhaltensweisen konnte er sich daher nicht erklären und verdrängte diese. Der Ahnung, dass was nicht stimmen könnte, wich er im Alltag wegen dieser Unwissenheit somit stets aus. Und so blieb lange Zeit unentdeckt, was längst entdeckt hätte werden sollen. Heute ist Flo in Behandlung und er hat damit die Chance auf ein episoden- und damit symptomfreies Leben. Er ist nicht nur Betroffener, sondern auch Angehöriger. Mehrere Familienmitglieder sind von bipolarer Affektiver Störung betroffen. Die Erfahrungen und das Wissen das er nun im Umgang mit der Krankheit und im Austausch mit anderen Betroffenen erwirbt und erworben hat teilt er nun in diesem Blog. Damit das Wissen um diese Störung in unserer Gesellschaft mehr Zuspruch finden kann. Für die Entstigmatisierung von Betroffenen. Und es soll anderen helfen sich schneller zurecht zu finden. Betroffenen und Angehörigen. Denn je umfangreicher ein Wissen um Bipolare Affektive Störung jeweils ist, desto besser kann gegen Störungsepisoden angegangen bzw. diesen vorgebeugt werden. Von Betroffenen und auch von Angehörigen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*